Vom Bauer zum Manager

| Keine Kommentare

1. Revolution: Agrarwirtschaft (vor ca. 9000 Jahren)

  • Brandrodungsinseln / Siedlungen
  • Anbau von Getreide
  • vom ungeregelten Flächenwechsel zur Dreifelderwirtschaft
  • durch die Ernte werden dem geregelten Agrarökosystem Nährstoffe entzogen
    • ein Teil geht als organischer Dünger zurück
    • ein Teil wird verkauft
    • Nutzung von Laub und Plaggen als Dünger

2. Revolution (im 18. & 19. Jahrhundert)

  • neue Feldfrüchte (z.B. Kartoffeln)
  • Verzicht der Brache
  • Fruchtwechsel (Erhalt der Bodenfruchtbarkeit)
  • verbessertes Saatgut
  • Zuchttierrassen
  • Entdeckung des Mineraldüngers (keine Brache mehr notwendig)
  • Erhöhung der Agrarproduktion
    • Bildung von Industriestädten

3. Revolution (1930)

  • Zunahme von Kapital und Spezialisierung der Betriebe
  • Agrartechnologie: Zunahme vom Maschineneinsatz; Industrialisierung
    • Mechanisierung
    • Intensivierung
    • Spezialisierung
  • Steigerung der Erträge

4. Revolution (ab 1980)

  • ökologische Ausrichtung und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft
  • ökonomische Ausrichtung
    • Automatisierung (Computersteuerung)
    • Gentechnik & Saatgut
    • neue Agrarpolitik

 

Autor: Johannes

Hallo, ich heiße Johannes. Habe mitlerweile das Ziel Abitur erreicht. Über dein Feedback würde ich mich freuen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.